Walk alone
Die zweite Geschichte

Als ich dir das Messer in den Leib rammte, sahst du mich nicht einmal an, du hattest die Augen geschlossen und hätte ich nicht fünf Jahre neben dir gelegen und hätte ich nicht deinen Atem gekannt, so hätte ich dir auch geglaubt, dass du schliefst, so jedoch wusste ich, dass du mir nur deinen Blick ersparen willst, deinen sterbenden Blick, und ich war dir unendlich dankbar dafür, denn noch Jahre später erinnere ich mich an diesen Moment als sei es erst gestern passiert und ich weiß, ich hätte mich damals verraten, denn deinen Blick vergisst man nicht so leicht.
7.8.06 20:44
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen
Freak Persons Days Hate Music Perfect World Hm Dies und Das Gedanken Tod.
Gratis bloggen bei
myblog.de